DSGVO für Kleinunternehmen: Bestmöglich absichern auch ohne Anwalt

dsgvo für kleinunternehmer

Hinweis: Dieser Blogartikel ist KEINE Rechtsbelehrung! Ich gebe dir lediglich Informationen und Umsetzungsschritte weiter, die ich für mich und mein Business umgesetzt habe. Viel Spaß beim Lesen. 

Die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) war wohl eines der heißesten Themen in 2018.

Auch ich habe mich mit dem Thema auseinandersetzen müssen und einen Weg gefunden, wie ich mich mit geringen Kosten bestmöglich absichern kann. 

Was ich gefunden habe und wie ich mich DSGVO-konform abgesichert habe, werde ich dir in diesem Blogartikel erklären. 

Überblick der häufigsten Fragen zur DSGVO:

  • Was ist die DSGVO?
  • Seit wann gilt die DSGVO?
  • Was regelt die DSGVO?
  • Was sind personenbezogene Daten nach DSGVO?
  • Muss ich die DSGVO beachten?
  • An wen kann ich mich bei Verstößen oder Streitigkeiten wenden?
  • Was macht ein DSGVO Generator?
  • Wo finde ich DSGVO Checklisten?
  • DSGVO Vorlagen

Was ist die DSGVO?

Die DSGVO verpflichtet Unternehmen dazu (auch Freiberufler, Kleinunternehmer und alle, die online eine Website betreiben), dass sie behutsamer mit Kundendaten und Kundeninformationen umgehen.

Es soll sichergestellt werden, dass sie richtig informiert werden und das ihre Einwilligungen eingeholt werden.

Des Weiteren müssen Kunden in der Lage sein, dass sie die Löschung ihrer Daten in Auftrag geben können.

Was viele Unternehmer bei Verstößen abschreckt, sind die enorm hohen Summen, die bei Verstößen fällig werden. Im Raum stehen Millionenstrafen bis hin zu vier Prozent des Jahresumsatzes.

Wie ich mich dagegen geschützt habe und wie du das ebefalls machen kannst, werde ich dir im weiteren Verlauf erklären.

Seit wann gilt die DSGVO?

Die DSGVO ist am 25. Mai 2018 verbindlich für alle EU-Mitgliedsstaaten in Kraft getreten.

Was die wenigsten wissen, ist, dass die DSGVO schon am 14. April 2016 vom EU-Parlament beschlossen wurde und am 25. Mai 2016 in Kraft getreten ist.

Was regelt die DSGVO?

Im Grunde soll die Datenschutz-Grundverordnung den europäischen Datenschutz vereinheitlichen. Sie soll also regeln, wie Unternehmen, Behörden und Vereine mit personenbezogenen Daten umgehen müssen.

Was sind personenbezogene Daten nach DSGVO?

„In der Praxis fallen darunter also sämtliche Daten, die auf jedwede Weise einer Person zugeordnet werden oder zugeordnet werden können.“ Quelle: intersoft consulting

Muss ich die DSGVO beachten?

Kurz gesagt: Ja.

Jeder, der eine Website, eine Facebook-Seite, ein Twitter-Profil oder einen Youtube-Kanal betreiben, muss mittlerweile einen Link zu den Datenschutzrichtlinien hinterlegen.

Die Datenschutz-Grundverordnung gilt für alle Unternehmen, die ihren Sitz in der EU haben. Die DSGVO ist auch relevant für Unternehmen, die eine Niederlassung in der EU haben und personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten.

Hier ein paar Beispiele für Unternehmen, die eine (oder mehrere) Niederlassungen in der EU haben und personenbezogene Daten verarbeiten:

  • Google
  • Facebook
  • Twitter
  • etc.

Bekannt ist, dass sehr viele Unternehmen, Freiberufler und Kleinunternehmer riesige Probleme mit der Umsetzung und Einhaltung der DSGVO haben. 

Nur wenige Unternehmen und Unternehmer haben bisher die DSGVO umgesetzt. Viele sind der Meinung, dass die Umsetzung kaum machbar ist.

Laut Bitkom arbeiten erst 1/4 der Unternehmen korrekt nach den Richtlinien der DSGVO.

Erst 40% haben es größtenteils umgesetzt und 5% befinden sich noch in der Anfangsphase. 

An wen kann ich mich bei Verstößen oder Streitigkeiten wenden?

Am besten wendest du dich direkt an einen Fachanwalt, falls es zu Verstößen und Streitigkeiten kommt.

Was macht ein DSGVO Generator?

Ein DSGVO Generator hilft dir dabei, eine Datenschutzerklärung für deine Website und deinen Online-Shop zu erstellen. Du gibst beispielsweise im DSGVO Generator an, welche Tools und Software du auf deiner Website verwendest.

Auf vielen Internetseiten, Blogs und Foren war immer zu lesen, dass man sich einen Fachanwalt heranziehen sollte. 

Das klang für mich anfangs auch sehr plausibel. Dann dachte ich mir, dass sich nicht jeder einen Fachanwalt leisten kann.

Also habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. 

Und ich bin fündig geworden. Dazu gleich mehr. 🙂

Wo finde ich DSGVO Checklisten?

Eine DSGVO Checkliste hilft dir dabei die wichtigsten Punkte im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung nach und nach umzusetzen.

Wenn du bei Google nach DSGVO Checklisten suchst, dann werden dir einige Treffer angezeigt. Allerdings finde ich die Suchtreffer häufig nicht sehr übersichtlich und verbraucherfreundlich.

Bei eRecht24 Premium habe ich sehr strukturierte und übersichtliche Checklisten gefunden.

Darüberhinaus gibt es noch viele andere Checklisten, die sich mit rechtlichen Dingen im digitalen beschäftigen.

DSGVO Vorlagen

Auf der Website von eRecht24 habe ich mich in den letzten Jahren immer über rechtliche Dinge im Online-Bereich informiert.

Auf dieser Seite habe ich auch erstmals vom eRecht24-Premium-Mitgliederbereich gehört. 

Was es alles im Premium-Mitgliederbereich gibt und welche Vorteile es hat, das zeige ich dir im folgenden Video.

Wie du sehen kannst, bekommst du im Premium-Bereich nicht nur Hilfe und Unterstützung zur DSGVO, sondern auch zu Themen wie Abmahnung, Urheberrecht, Telemediengesetz, Online Shops und diverse Text-Generatoren.

Im Einzelnen bekommst du folgendes:

  • Checklisten 
  • Zugriff auf Webinare
  • Generatoren für Datenschutzerklärungen, Impressum und Disclaimer
  • Facebook-Impressum-Generator
  • Kostenlose E-Books
  • unzählige Videos
  • Aktuelle Fallstricke zur DSGVO
  • DSGVO Generator (für Impressum, Datenschutz und Disclaimer)
  • uvm.

Was kostet die Absicherung?

Im Vergleich zu einem Anwalt, sind die Kosten für den eRecht24 Premium-Bereich sehr überschaubar. 

Es werden drei verschiedene Pakete angeboten. 

Unten auf dem Bild siehst du die Kosten pro Paket bei einer jährlichen Abrechnung. 

erecht24 premium mitgliederbereich kosten

Fazit:

Für mich ist seit 2018 der eRecht24 Premium-Bereich ein stetiger Begleiter aller Online-Aktivitäten von mir. 

Damit fühle ich mich sicher und informiert. Ich weiß immer, was sich gerade tut und kann sofort darauf reagieren. 

Für mich ist es auch wichtig einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, dem ich vertraue und bei dem ich mich immer informieren kann. 

Ich bin sehr zufrieden mit dem Angebot von eRecht24 Premium und kann es jedem uneingeschränkt weiterempfehlen. 

Über diesen Link kannst du dich direkt für das eRecht24-Premium-Programm anmelden. 

Hat Dir gefallen, was Du gelesen hast?

Wenn ja, dann trage Dich wie 1000 andere mit Deiner E-Mail in meine Liste ein und erhalte exklusive Case Studies, wie ich online Geld verdiene, direkt in Dein Postfach.

Deine E-Mail ist bei mir sicher und wird NIEMALS an Dritte weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.