Jarvis AI Erfahrung: So schreibt man Blogartikel 2022

jarvis ai für blogger und content creator

Jarvis AI (früher bekannt als Conversion.ai) ist ein Copywriting-Tool, das künstliche Intelligenz nutzt, um automatisch Texte zu erstellen. 

Das bedeutet, dass du buchstäblich ganze Blogposts, Bücher, Marketingkampagnen und vieles mehr mit diesem Tool schreiben kannst – völlig automatisch.

Wir leben mittlerweile in einer Zeit, in der Roboter Inhalte generieren können, die als menschliche Texte ausgegeben werden.

Wenn du mehr über Jarvis AI erfahren willst, dann lies dir diesen vollständigen Blogartikel bis zum Ende durch.

Ich nutze dieses Tool seit einigen Wochen für eigene Projekte und kennen die Vorzüge des Produkts. 

Was ist Jarvis AI?

jarvis ai für blogger und content creator

Jarvis AI erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Unternehmern, Bloggern und Marketing-Abteilungen.

Es ermöglicht die Content-Erstellung um das Doppelte zu steigern und das in einem Bruchteil der bisherigen Zeit.

Möglich wird das durch die KI-erzeugende Kraft der GPT-3-Technologie.

Obwohl Jarvis AI immer bekannter wird, sind sich viele Leute immer noch nicht sicher, wie sie es nutzen können. 

Das war Anlass genug für mich zu sagen, dass ich ein kleines Jarvis AI Tutorial erstelle. 

Ich werde dir zeigen, wie du mit KI-gestützen Tools und der großartigen Hilfe durch Jarvis AI Blogbeiträge wie am Fließband erstellen kannst.

Bevor ich zum Tutorial kommen, hier noch ein paar wichtige Informationen zu den Preisen von Jarvis AI.

Wie hoch ist der Jarvis AI Preis?

Aktuell werden zwei Pakete von Jarvis AI angeboten: Starter und Boss Mode 

Jarvis AI Preisübersicht

Die Pakete unterscheiden sich darin, dass der Funktionsumfang im Boss Mode Pakete deutlich größer ist als im Starter Paket.

Bei einer monatlichen Zahlungen fallen im Starter Paket 29€ an und im Boss Mode Paket 59€. Es gibt auch die Möglichkeit den Preis für ein komplettes Jahr zu bezahlen. 

Kosten bei jährlicher Zahlung

Dann kostet das Starter Paket pro Monat nur 24€ und der Boss Mode 49€. Das enstpricht einer Ersparnis von 16% pro Monat bzw. 2 Monate gratis. 

Deshalb ist es wichtig sich im Vorfeld schon zu überlegen, für was du Jarvis AI einsetzen willst. Wenn du nur Ideen für Überschriften, Tweets und Produktbeschreibungen brauchst, dann reicht in den meisten Fällen das Starter Paket aus.

Willst du aber Blogartikel schreiben, die einen richtigen Mehrwert bieten und gefüllt sind mit wichtigen Informationen, dann ist das Boss Mode Paket das passende für dich.

Jarvis AI: Starter

Der Starter Plan umfasst folgendes:

  • Zugriff auf 50+ Templates zum Schreiben von Texten
  • Ab 20.000 generierten Wörtern pro Monat
  • Nutzung für 25+ Sprachen (darunter auch deutsch)
  • 600 Zeichen Rückblick – Jarvis kann die vorherigen 600 Zeichen des Textes lesen, um zu bestimmen, was als nächstes geschrieben werden soll
  • Keinen Zugriff auf den Blog Post Assistenten
  • Keinen Zugriff zu die Jarvis Commands
  • Keine Nutzung des Plagiat-Checkers
  • Preis ab $29/Monat

Jarvis AI: Boss Mode

Im Boss Mode Plan ist folgendes dabei:

  • Zugriff auf 50+ Templates zum Schreiben von Texten
  • Zugriff auf den Blog Post Assistenten
  • Ab 50.000 generierten Wörtern pro Monat
  • Nutzung für 25+ Sprachen (darunter auch deutsch)
  • Erstellt KI-Inhalte bis zu 5x schneller als mit dem Starter Plan
  • 2.000-3.000 Zeichen Rückblick – Jarvis kann die vorherigen 2.000-3.000 Zeichen des Textes lesen, um zu bestimmen, was als nächstes geschrieben werden soll, während du im Starter Plan nur 600 Zeichen hast.
  • Zugriff auf Jarvis Commands – Sag Jarvis mit einem Befehl, was er schreiben soll, und siehe zu, wie er deinen Text automatisch erstellt. 
  • Zugriff auf den Plagiat-Checker
  • Freigegebener Verfassen-Button – Mit dem Starter-Tarif musst du jedes Mal, wenn du neue Inhalte mit Jarvis verfassen willst, einige Wörter selbst schreiben. Mit dem Boss Mode ist der Compose-Button freigeschaltet, was bedeutet, dass du ihn immer wieder ohne menschliche Eingaben ausführen kannst.
  • Preis ab $59/Monat

Jetzt Jarvis AI testen

Wenn du mit Jarvis AI deine kompletten Blogbeiträge erstellen willst, dann empfiehlt es sich das “Boss Mode Paket” zu buchen. Denn damit lassen sich längere Texte schreiben, die wir für einen Blogartikel benötigen.

Sobald du dich für den Boss Mode Plan registriert hast, bekommst du den kompletten Zugriff auf alle Jarvis AI Funktionen.

So, dann zeige ich dir mal, wie du einen deutschen Blogartikel mit Jarvis AI erstellen kannst.

Let’s go!

Blogartikel erstellen im Jarvis AI (Boss Mode Paket)

Melde dich in deinem Jarvis AI Account an.

Sobald du angemeldet bist, klickst du links auf “Templates”.

Um einen Blogartikel zu erstellen, klickst gleich auf das erste Template “Long-form assistant”.

Jarvis Templates

Leider ist der “Long-form assistant” nicht im Starter Paket enthalten. 

Klicke jetzt auf “Long-form assistant”.

Einrichtung des “Blog post workflow”

Nachdem du auf den Assistant geklickt hast, kommst du auf eine neue Seite mit zwei Optionen:

Jarvis AI Blog post WorkflowsFür dieses Tutorial wählen wir “Blog post workflow“, um unseren Blogartikel erstellen zu lassen.

1. Beschreibe den Inhalt, den du erstellen willst

Nachdem du “Blog post workflow” angeklickt hast, wirst du auf eine Seite weitergeleitet, auf der du deine Jarvis AI Blogpost Vorlage Schritt für Schritt einrichten kannst.

Der erste Schritt besteht darin, den Inhalt des Blogbeitrags zu beschreiben, den du erstellen willst.

Eingabefeld für Jarvis Blogposts

Das ist der wichtigste Schritt, damit Jarvis AI versteht, worüber du schreiben willst. 

Je besser du beschreibst, was du schreiben willst, desto hochwertiger wird der Inhalt sein, den Jarvis AI produziert.

Noch eine wichtige Randnotiz…

Jarvis AI ist eine virtueller Assistent zum Schreiben von Texten für Blogartikel, Social Media Post und Produktbeschreibungenauf Amazon.

Er wird dir nicht deinen gesamten Blogbeitrag fertig schreiben, ohne das selbst etwas anpassen musst.

Du musst Jarvis AI anleiten und mit präzisen Informationen füttern, damit er dich beim Schreiben unterstützen kann. 

Deshalb betrachte Jarvis AI nicht als Allzweckwaffe, wenn es ums schreiben geht. Denn dann wirst du sehr schnell enttäuscht sein!

Je mehr du ihn als einen Text-Assistenten betrachtest, mit dem du zusammen arbeitest, umso glücklicher werdet ihr beide am Ende sein.

Gebe wir ihm nun ein bisschen Futter, damit er die ersten Ideen und Vorschläge generieren kann.

Ein Beispiel.

Nehmen wir zum Beispiel an, wir möchten einen Blogbeitrag zum Thema “Wie kann ich mit künstlicher Intelligenz online Geld verdienen?” schreiben.

In das Feld “Describe the content you want to create” würde ich folgendes schreiben:

“Schreibe einen Blogbeitrag, wie ich mit künstlicher Intelligenz online Geld verdienen kann. Der Blogbeitrag soll Bloggern Tipps geben, wie sie mit Hilfe von KI (Künstlicher Intelligenz) online Geld verdienen.”

Jarvis ai beschreibung

Du hast hier 600 Zeichen zur Verfügung. Nutze sie! Je mehr Informationen du Jarvis AI lieferst, desto besser ist dann der Output.

Keywords

Nachdem du Jarvis mitgeteilt hast, welche Art von Inhalt du für deinen Blogbeitrag erstellen willst, kannst du jetzt Keywords für deinen Blogbeitrag eingeben.

Dieser Schritt ist optional. Du musst also keine Keywords eingeben, wenn du das nicht willst.

Wenn du aber bestimmte Keywords in deinem Blogbeitrag verwenden willst (meist aus SEO-Gründen), dann kannst du hier bis zu drei Keywords eingeben.

Wenn du alles eingegeben hast, klicke abschließend auf “Continue”. 

2. Ideen für Blogtitel generieren

Der nächste Schritt besteht darin, dass Jarvis AI mehrere Titel für deinen Blogartikel generiert. 

Dazu musst du keinen weiteren Text eingeben.

Klicke dazu auf “Generate ideas” und alles weitere macht dann Jarvis AI.

Jarvis AI Titel generieren

Übrigens, Du kannst jederzeit deinen eigenen Titel eingeben, wenn du bereits eine Idee hast.

Jarvis ai generierte Blogtitel

Nun siehst du einige Vorschläge, die Jarvis generiert hat.

Nach meiner bisherigen Erfahrung musst du die Titelvorschläge nochmal anpassen und optimieren. Häufig sind sie zu lange (siehe letzte Spalte) und grammatikalisch nicht richtig.

Sollten dir die vorgeschlagenen Ideen nicht gefallen bzw. noch mehr Vorschläge haben, dann einfach auf “Generate more ideas” klicken.

Titel in Jarvis auswählen

Wenn du einen Titel für deinen Blog gefunden hast, dann fahre mit dem Mauszeiger über den Titel und klicke auf die Schaltfläche “Use this one“.

Dadurch kommst du automatisch zum nächsten Schritt.

3. Vorschläge für Einleitungen zu deinem Blogbeitrag

Ok, bisher haben wir Jarvis AI mitgeteilt, welche Art von Content er für uns schreiben soll. 

Wir haben ihn auch gebeten, verschiedene Blogtitel zu. 

Jetzt ist es an der Zeit, dass wir Jarvis AI verschiedene Einleitungstexte schreiben lassen.

Nochmal der Hinweis: 

Du kannst jederzeit deinen eigenen Einleitungstext schreiben, oder es Jarvis für dich machen lassen.

INtro Bereich von Jarvis AI

Durch einen Klick auf die blaue Schaltfläche “Generate ideas” erstellt Jarvis AI innerhalb weniger Sekunden zwei Einleitungen für deinen Blogartikel.

Jarvis Einleitungen

Sollte dir keiner der Texte gefallen, dann kannst du immer wieder auf die Schaltfläche “Generate more ideas” klicken und Jarvis AI wird neue Einleitungen entwerfen, bis du einen hast, der dir gefällt.

Wenn du einen Text gefunden hast, der dir gefällt, dann gehst du hier genauso vor wie zuvor bei den Titeln. 

Fahre mit dem Mauszeiger über die Einleitung deiner Wahl und klicke auf “Use this one“.

Herzlichen Glückwunsch! 

Du hast nun deine Blogvorlage mit Jarvis AI eingerichtet.

Im nächsten Schritt schauen wir uns den Jarvis AI Editor an. Genauer gesagt den “Power Mode” des Editors. 

Der Jarvis AI “Editor”

Du hast jederzeit die Möglichkeit Änderungen an deiner Blogvorlage vorzunehmen, während du an deinem Blogbeitrag arbeitest.

Setup von Jarvis beenden

Mit einem Klick auf die grüne Schaltfläche “Open editor” kannst du den Jarvis AI Editor öffnen und mit dem Schreiben in Jarvis beginnen.

1. Gliederung für den Blogbeitrag erstellen

Da du nun den Editor geöffnet hast, musst du als Nächstes eine Gliederung für deinen Blogartikel erstellen.

Wenn du bereits weißt, wie die Gliederung aussehen soll, dann ist das großartig! 

Wir schauen uns jetzt an, wie wir eine Gliederung im Editor mit dem Power Mode erstellen.

Dabei gehst du wie folgt vor:

  1. Aktiviere den Power Mode.
  2. Wähle links die Vorlage “Blog Post Outline” aus.
  3. Gib den Titel deines Blogbeitrags ein.
  4. Wähle den gewünschten “Tone of Voice” aus.
  5. Klicke auf “Generate AI content“.

Power Mode Ansicht in Jarvis

Mit nur 5 Schritten hat Jarvis AI gleich mehrere Gliederungspunkte generiert, aus denen du deinen passenden Titel auswählen kannst.

Kopiere die Gliederung die du verwenden möchtest und füge sie rechts im Editor ein.

Dann müsste der Blogbeitrag in etwa so aussehen:

Fertiger Jarvis AI Power Mode Gliederung

2. Ein Fazit bzw. Zusammenfassung erstellen

Als letztes werden wir ein Fazit oder Zusammenfassung unserer generierten Gliederung erstellen.

Warum erstellen wir ein Fazit, bevor wir den gesamten Blogartikel geschrieben haben?

Das hat den Hintergrund, dass Jarvis AI im Starter Plan nur die letzten 600 Zeichen lesen kann. 

Im Boss Mode kann Jarvis AI die letzten 2.000-3.000 Zeichen lesen.

Anhand des Titels, der Einleitung und der Gliederung kann Jarvis bereits Fazit formulieren.

Wenn wir den gesamten Blogartikel geschrieben hätten, dann kann Jarvis nur die letzten 600-2.000 Zeichen lesen und hätte daher nicht die wichtigsten Informationen, um ein Fazit zu schreiben.

Um das Fazit im Power Mode zu erstellen, gehst du die folgenden 6 Punkte nacheinander durch. 

  1. Aktiviere den Jarvis Power Mode.
  2. Wähle links die Vorlage “Blog Post Conclusion Paragraph” aus.
  3. Gib die wichtigsten Punkte oder die Gliederung deines Blogartikels ein.
  4. Optional kannst du eine “Call to action” einfügen.
  5. Gib den “Tone of voice” ein, den du verwenden möchtes.
  6. Klicke auf “Generate AI content“.

Power Mode Jarvis AI Zusammenfassung

Jarvis AI wird im Handumdrehen einen Schlussabsatz erstellen. 

Fazit

Jarvis AI ist ein super cooles Tool, dass ursprünglich für englische Texte entwickelt wurde. 

Deutsche Texte kann Jarvis AI schon ganz gut erstellen mit deutlich Luft nach oben.

Wenn du englisch recht gut beherrschst, dann kannst du deine zukünftigen Blogartikel von Jarvis in englisch erstellen lassen und am Ende dann mit Tools wie Deepl ins deutsche übersetzen lassen.

Ich hoffe dieser kurze Einblick hat dir gezeigt, wie du mit Jarvis AI Blogbeiträge erstellen kannst, ohne selber viel schreiben zu müssen.

Wenn du das ein paar Mal gemacht hast, wie man mit Jarvis Blogbeiträge schreibt, dann wirst du in der Lage sein Blogbeiträge 2-5 mal schneller zu erstellen als vorher.

Stelle dir vor, wie schnell du dein Geschäft ausbauen kannst, wenn du einen KI-Roboter wie Jarvis als deinen Blogpost-Assistenten hast!

Damit du dich selber von Jarvis AI überzeugen kannst, schenke ich dir 10.000 Wörter gratis zum Testen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.