Meine OneClickBusiness Erfahrungen

oneclickbusiness erfahrungen von marc

Mit OneClickBusiness bekommst du alles an die Hand, um erfolgreiche Online-Kurse zu erstellen, zu vermarkten und zu verwalten.

Wenn du Coach, Berater, Experte, Tutor, Lehrer oder einfach nur aus Lust an der Freude Online-Kurse erstellen willst, dann solltest du auf jede Fall weiterlesen.

Hier ist eine Übersicht der Themen, die dich in diesem Blogartikel erwarten:

  1. Was ist OneClickBusiness?
  2. Was sind die Vorteile von OneClickBusiness?
  3. Was mir an OneClickBusiness nicht gefällt?
  4. OneClickBusiness Preise
  5. Alles, was du noch über OneClickBusiness wissen musst
  6. Wie OneClickBusiness dein Business bereichern wird
  7. Fazit

Wenn du gleich mal einen Blick auf das Tool werfen willst, dann kannst du einfach hier klicken und kommst direkt auf die Website.

Ok, dann legen wir mal los.

Was ist OneClickBusiness?

OneClickBusiness, kurz OCB genannt, ist die ideale All-In-One Online Marketing Lösung zur Erstellung und Vermarktung von Online-Kursen.

OneClickBusiness Rundgang hinter die Kulissen

Sie vereint mehrere Tools und Dienstleistungen auf einer Marketing-Plattform, die du für dein Online-Kurs Business benötigst.

Mit OCB erstellst du Optin-Seiten, um neue Interessenten für deinen Kurs zu gewinnen. Über die Verkaufsseite machst du deiner Zielgruppe deinen Online-Kurs schmackhaft, sodass sie ihn kaufen.

Im Großen und Ganzen hast du weniger Kosten, weil du weniger Tools benötigst.

Außerdem musst dir keine Sorgen machen, ob das Zusammenspiel deiner Landingpage, Optin-Seite und die Zahlungsabwicklung inkl. Versand der Zugangsdaten, einwandfrei funktioniert.

Das alles (und noch viel mehr) erledigt OCB für dich.

Auf der Website von OneClickBusiness wird die Online-Marketing-Lösung wie folgt beschrieben:

„OneClickBusiness gibt dir alles, was du für die Vermarktung, den Verkauf und die Bereitstellung deiner Produkte und Dienstleistungen im Internet brauchst.“

oneclickbusiness.com

Anhand dieses Zitates lässt sich sehr gut erkennen, dass OneClickBusiness nicht nur für die Erstellung von Online-Kursen gedacht ist.

Das Gegenteil ist der Fall!

Du kannst OCB auch ganz normal zur Leadgenerierung nutzen oder um Webinare zu bewerben.

Folgendes kannst du alles mit OCB machen:

  • Landingpages erstellen (Verkaufsseiten, Optin-Seiten, Webinar-Seiten, Upsell-Seiten, Danke-Seiten etc.)
  • Websites kreieren
  • Split-Tests (oder A/B-Testings) durchführen

Übrigens, OneClickBusiness wurde u.a. von Sven Platte, dem Geschäftsführer von Digistore24, gegrüdet.

Dadurch wird auch gewährleistet, dass alle Zahlungsabwicklungen mit Digistore24 problemlos durchgeführt werden können.

Was sind die Vorteile von OneClickBusiness?

  • Kompletter Mitgliederbereich für Online-Kurse
  • Conversionstarke und mobil optimierte Seitenvorlagen
  • Verkäufe auf Autopilot mit allen gängigen Bezahlmethoden
  • Gewinnmaximierung mit dem Conversion-Toolkit
  • KOSTENLOSER Zugang zur Online Business Masterclass im Wert von 997 EUR (nur für Premium- und Platinum-User).
  • 100% DSGVO-konform
  • kontinuierliche Weiterentwicklung der Plattform an die Ansprüche der User
  • Einmaliger Launch-Preis auf Lebenszeit (> Direkt zum Launch-Preis gehen (opens in a new tab)“>>> Direkt zum Launch-Preis gehen)

Mit OneClickBusiness hast du eine Online-Marketing Softwarelösung an der Hand, die sehr vielfältig eingesetzt werden kann.

Wie bei jedem Produkt auch, ist nicht immer alles Gold was glänzt.

Was mir an OneClickBusiness nicht gefällt?

Punkt #1: Du kannst nur eine limitierte Anzahl an Kursen erstellen

Mit OneClickBusiness kannst du nur drei Online-Kurse im kleinsten Paket erstellen.

Wenn du mehr Kurse erstellen willst, dann musst du auf das nächste Paket upgraden.

Ich würde dir empfehlen immer einen Online-Kurs als „Spielwiese“ zu verwenden. Auf der Spielwiese kannst du dich austoben und neue Dinge ausprobieren.

Punkt #2: Du brauchst eine Weile, bis du dich damit zurechtfindest

Die Lernkurve ist nicht sehr hoch, aber auch nicht sehr niedrig.

Momentan gibt es noch keine Video-Tutorials, die dir den Umgang mit OneClickBusiness zeigen. Bei Fragen wirst du in den meisten Fällen auf die Hilfstexte auf der Website verwiesen.

Die Erklärungen sind gut zu verstehen, allerdings nicht so einfach nachzuvollziehen. Aus diesem Grund finde ich Video-Anleitungen die bessere Alternative.

Punkt #3: Die Ladezeit der Seiten ist noch nicht optimal

Schnelle Ladezeiten von Landingpages sind enorm wichtig. Hier muss noch ein bisschen nachgelegt werden, um die Geschwindigkeit zu erhöhen.

Es wäre sehr ärgerlich, wenn aufgrund zu langer Ladezeiten (gerade auf dem Smartphone) Besucher die Seite gleich wieder verlassen.

Auch hier bin ich sehr zuversichtlich, dass sich die Performance in den nächsten Wochen noch deutlich verbessern wird.

Punkt #4: Das Teilen von Landingpages ist nicht in allen Preispaketen möglich

Mit OneClickBusiness hast du die Möglichkeit, fertiggestellte Landingpages mit anderen zu teilen.

Das ist eine super Möglichkeit, wenn du deine erstellten Seite an andere weitergeben willst.

Allerdings ist die Teilen-Funktion nur im Premium- und Platinum-Paket möglich.

OneClickBusiness Preise

Es gibt drei unterschiedliche Preis-Pakete, die bei 47 EUR monatlich starten und bei 297 EUR monatlich enden.

Jetzt gibt es noch die Möglichkeit die Gebühren im voraus für ein ganzes Jahr zu zahlen. Darauf erhälst du einmalig 10% Rabatt auf den Gesamtpreis.

Auf den Monat runtergerechnet und abzüglich der 10%, zahlst du nur 42 EUR für das Light-Paket, 87 EUR für Premium- und 267 EUR für das Platinum-Paket.

Hier lohnt es sich wirklich zu überlegen, ob nicht gleich der Kauf für ein ganzes Jahr lohnenswert ist.

Abhängig würde ich es davon machen, wie viele Online-Kurse du schon hast, die dir regelmäßige Einnahmen bescheren.

Übrigens, du kannst monatlich deinen Vertrag mit OCB kündigen – egal, für welches Paket du dich eingeschrieben hast.

OneClickBusiness macht es dir einfach das Tool mit seinen Features zu testen. Du kannst es 14 Tage lang uneingeschränkt testen.

Willst du nach der Testphase weiterhin OneClickBusiness nutzen, dann musst du nichts weiter tun. Dir wird dann die monatliche Rate für das gewählte Paket in Rechnung gestellt.

So viel ich weiß, gibt es keine Coupon-Codes, um an einen günstigeren Preis zu kommen.

Da es bei OCB momentan noch Einführungspreise gibt, wird in unbestimmter Zeit der Preis in jedem Paket ansteigen.

Alles, was du noch über das Tool wissen musst.

Wie werden die Landingpages mit OneClickBusiness gebaut?

OneClickBusiness verwendet einen sogenannten „Drag & Drop Kurs- und Page-Builder“.

Damit springst du auf deiner Seite zu der Stelle, an der du etwas ändern willst. Das geht ohne Probleme – einfach und schnell.

Und wenn du schon mal mit Clickfunnels oder Jimdo gearbeitet hast, dann wird dir vieles bekannt vorkommen.

Brauche ich eine eigene Domain?

Du brauchst zwangsläufig keine eigene Domain für deine Landingpages, aber ich empfehle sie dir.

Wenn du keine eigene Domain verwendest, dann wird dir eine Sub-Domain von OneClickBusiness zur Verfügung gestellt.

Sie hat dann folgenden Aufbau: meinedomain.oneclickbusiness.com

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass wenn du deine Domain zu OneClickBusiness umziehst, sie automatisch mit einem SSL-Zertifiakt verschlüsselt ist.

Gibt es eine aktive Community?

Es gibt eine offizielle Facebook-Gruppe, der du beitreten kannst.

Ich bin dort ebenfalls drin. Aktuell ist noch nicht viel los in der Gruppe, aber das wird sich mit der Zeit sicherlich ändern.

Du kannst davon ausgehen, dass die Community noch größer werden wird, wovon jeder Einzelne in Zukunft profitieren wird.

Kann ich mit OneClickBusiness als Affiliate auch Geld verdienen?

Ja, das ist möglich. Dazu brauchst du aber mindestens das Premium-Paket.

Das wirklich lukrative an diesem Affiliate Programm ist, dass du 20% wiederkehrende Provisionen erhälst, solange dein geworbener Partner bei OCB bleibt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand ziemlich lange bei OCB bleibt, ist meiner Meinung nach hoch.

Denn wer hier einmal seine Funnels, Verkaufsseiten und Online-Kurse erstellt hat, der wird nicht so schnell wieder wechseln.

Wo finde ich das beste OneClickBusiness Training?

Derzeit gibt es noch kein öffentliches OCB-Training. Wenn du das Premium- oder Platinum-Paket buchst, dann erhälst du Zugang zur Online-Business Masterclass.

Darin findest du auch ein paar Videos, wie du eine Landingpage erstellst.

Welche Integrationen bzw. Schnittstellen gibt es?

Auf diesem Bild siehst du eine Auswahl an Integrationen, die bereits bestehen.

Darunter ist der bekannteste Zahlungsanbieter Digistore24, einige E-Mail Marketing Anbieter sowie der Webinar-Anbieter Webinaris.

Ich bin mir sicher, dass auch in diesem Bereich ständig weiterentwickelt wird. Es bleibt spannend, was da noch in Zukunft kommen wird.

Wie schneidet OneClickBusiness im Vergleich ähnlichen Tools ab?

Als ich zum erste Mal OneClickBusiness genutzt habe, war ich sehr verblufft, dass es viele Ähnlichkeiten mit Clickfunnels hat.

Da ich auch begeisterter Clickfunnels-Nutzer bin, finde ich den Anstz generell sehr gut.

Endlich eine Softwarelösung aus Deutschland, die auf den europäischen Markt ausgerichtet ist und DSGVO-konform ist.

OneClickBusiness hat sehr viele nützliche Elemente von Clickfunnels übernommen (das Teilen von Landingpages, wiederkehrende Affiliate-Provisonen, Drag & Drop Page Builder etc.)

Trotz der vielen Ähnlichkeiten, haben beide unterschiedliche Schwerpunkte:

  • OneClickBusiness will Coaches, Beratern und Experten helfen bei der Erstellung von Online-Kursen.
  • Clickfunnels spezialisiert sich (wie der Name schon sagt) vielmehr auf den Verkauf mittels Funnels.

Wofür kann OneClickBusiness noch genutzt werden?

Neben Online-Kursen, kannst du auch eine ganz normale Websites erstellen. Ansonsten Verkaufsseiten, Optin-Seiten oder Webinar-Seite.

Zu den einzelnen Seiten-Kategorien, gibt es über 100+ schöne Vorlagen, aus denen du dein passendes Design auswählen kannst.

Was mir sehr gut gefallen hat, sind die vielen stimmigen Design-Vorlagen in den unterschiedlichen Kategorien.

Das bedeutet, das das Design deiner Website auch im selben Design für deine Verkaufsseite und deinen Online-Kurs verfügbar ist.

So erscheint alles sehr einheitlich und stimmig.

Wie OneClickBusiness dein Business bereichern wird

Du hast jetzt sicherlich festgestellt, dass OneClickBusiness nicht nur für Ersteller von Online-Kursen eine super Lösung bietet.

Du kannst es als Unternehmer, Freelancer, Coach oder Berater auch zur Leadgenerierung nutzen, oder um deine Website zu bauen, oder um Menschen in deine Webinare einzuladen.

Und du kannst OCB als Affiliate promoten, sofern du das richtige Paket ausgewählt hast und für das Programm angenommen wirst.

Hier noch eine Übersicht von den Features, die bei OneClickBusiness dabei sind.

Fazit

Als ich OneClickBusiness zum ersten Mal getestet habe, war ich sehr überrascht über die einfache Handhabung und den Fokus auf Online-Kurs Ersteller.

OCB ist definitiv nicht nur für die Erstellung von Online-Kursen einsetzbar, sondern auch für die wichtigsten Online Marketing Lösungen wie Leadgenerieung, Upsells und Verkäufe im Internet.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Personen mit OCB zurechtkommen, die mit sowas noch nie zuvor gearbeitet haben.

Daher lautet meine Empfehlung für dich, dass du OneClickBusiness einfach mal 14 Tage testest. Dann wirst du sehr schnell herausfinden, ob es was für dich ist oder nicht.

Du gehst absolut kein Risiko ein und kannst in meinen Augen nur gewinnen.

Hat Dir gefallen, was Du gelesen hast?

Wenn ja, dann trage Dich wie 1000 andere mit Deiner E-Mail in meine Liste ein und erhalte exklusive Case Studies, wie ich online Geld verdiene, direkt in Dein Postfach.

Deine E-Mail ist bei mir sicher und wird NIEMALS an Dritte weitergegeben.

2 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.