NSC Wochen #8 und #9: Statistiken, Rankings und ein kurzer Rückblick

Nischenseiten Challenge 2014 Logo

In den letzten Wochen ist es recht ruhig zugegangen, was meine Nischenseite betrifft.

Das liegt aber nicht daran, dass es nichts zu tun gibt, sondern weil es Teil des Entwicklungsprozesses einer Nischenseite ist.

So wie ich gelesen habe, geht es anderen Teilnehmern ähnlich. Peer spricht sogar vom Oster-Blues, was ich absolut nachvollziehen kann.

Der Hauptteil und zeitintensivste Teil liegt hinter mir und jetzt beginnt der Teil, bei dem viel Geduld gefragt ist und kleine Schrauben gedreht werden, um positive Veränderungen herbei zu rufen.

Aus diesem Grund habe ich mich auch dazu entschlossen, dass ich zwei Wochen-Reports in einem zusammenfasse, wenn es nichts weltbewegendes von meinen Aktivitäten zu berichten gibt.

Was habe ich gemacht?

Ich habe zum einen dafür gesorgt, dass ich ein paar Backlinks von Blogs bekommen, indem ich auf relevanten Seiten was geschrieben habe.

Des Weiteren habe ich Verlinkungen von Web 2.0 Profilen auf meine Nischenseite erstellt, wie ich es bereits in den Wochen davor auch gemacht habe.

Erhalte meine Updates direkt in dein Postfach.

Bei der Erstellung der Profile bin ich recht langsam vorgegangen, d.h., ich habe mich nicht acht Stunden an einem Tag hingesetzt und 20 Profile erstellt und veröffentlicht, sondern 1-2 Profile pro Tag.

Die Ergebnisse sind bis dato nicht weltbewegend, aber sie bringen meine Nischenseite dahin wo sie hin soll – nämlich nach ganz oben.

Was sagen die Statistiken?

Wie auch im letzten Artikel möchte ich heute ein paar Besucherzahlen veröffentlichen.

Nach wie vor kommt der meiste Traffic über die Nischenseiten-Challenge 2014 und weniger über die organische Suche.

Erfreulich ist nach wie vor, dass die zweitmeisten Besucher aus den USA kommen – meinem primären Zielmarkt.

Kanada und GB sind, wenn auch mit nur einem Besucher, immerhin in der Besucherstatistik vertreten.

Leider häufen sich bei Google Analytics die Keywords (not privided), weshalb ich auch nicht genau sagen kann, mit welchen Keywords die jeweiligen Besucher meine Seite gefunden haben.

Immerhin wird mir ein Keyword angezeigt, dass mein Primär-Keyword „Best Home Surveillance System“ beinhaltet. Ausserdem ist aus meiner Sicht sehr erfreulich zu sehen, dass dieser Besucher über 2 Minuten auf meiner Nischenseite war. Das ist ein gutes Zeichen. 🙂

NSC 2014 BesucherMit knapp zwei Seitenaufrufe pro Besucher ist das nichts weltbewegendes, aber es lässt hoffen, dass zukünftig noch mehr Seiten pro Besucher aufgerufen werden.

Die hohe Absprungrate erkläre ich mir dadurch, dass viele NSC Teilnehmer einen Blick auf die Seite werfen und wieder verschwinden.

Was macht das Ranking?

Google

Ja, das Ranking hat sich wieder ein bisschen erholt. Derzeit findet man mein Primär-Keyword auf Rang #50. Auch wenn ich vor drei Wochen schon auf Rang #42 war, scheinen solche Sprünge nicht unnormal zu sein.

Bing

Bei Bing bin ich nach wie vor auf Rang #1. Das freut mich, zumal Bing in den USA nach Google ebenfalls sehr häufig genutzt wird. Traffic kam allerdings noch keiner über Bing.

Yahoo

Erstmals bin ich auch bei Yahoo indexiert. Mit meinem Primär-Keyword bin ich dort auf Rang #34 zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels. Mal sehen, ob sich das Ranking bei Yahoo ähnlich wie bei Bing entwicklen wird.

Wie viel Zeit und Geld habe ich ausgegeben bzw. eingenommen?

Zeit

Ich habe täglich etwa 1 Sunde in das Nischenseiten-Challenge Projekt gesteckt. Somit komme ich auf 7 Stunden pro Woche (exkl. die zeit für diesen Artikel).

Kosten

Keine.

Einnahmen

Keine.

Fazit

Rückblickend auf die erste Hälfte der Nischenseiten-Challenge 2014 kann ich sagen, dass ich zufrieden bin. Bei den Rankings hätte ich mir allerdings bis zu diesem Zeitpunkt bessere Platzierungen gewünscht. Daher werde ich in den kommenden Wochen meinen Schwerpunkt auf bessere Rankings legen.

  • Mehr Artikel
  • Mehr Backlinks
  • On- und Offpage Optimierung
  • Press Releases

Es gibt also noch einiges zu tun. Ich freue mich auf die Herausforderung und kann es kaum abwarten den ersten Verkauf bekannt zu geben. 😀

Hat Dir gefallen, was Du gelesen hast?

Wenn ja, dann trage Dich wie 1000 andere mit Deiner E-Mail in meine Liste ein und erhalte exklusive Case Studies, wie ich online Geld verdiene, direkt in Dein Postfach.

Deine E-Mail ist bei mir sicher und wird NIEMALS an Dritte weitergegeben.

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Wie erklärst du dir, dass du Nummer 1 bei Bing bist, aber keiner auf die Seite kommt?
    Da kann es sich entweder nur um einen Fehler handeln, weil du eingeloggt bist oder es gibt kein Suchvolumen für das Keyword, für das du an Nummer 1 rankst.

    1. Hallo Radek, es gibt ja noch die Keywords, die von GA nicht bekannt gegeben werden (not privided). Vielleicht hängt es damit zusammen. Ich werde der Sache mal nachgehen und analysieren, was da los ist.

  2. Jaja – der liebe Bing und der geringe Traffik den Bing generiert… – ich könnte Bücher schreiben – aber das bringt keinem was, man muss sich irgendwann einfach damit abfinden dass der Monopolist so ziemlich alles an Traffik generiert was nicht direkt auf unseren Seiten ladet.
    Aber eigentlich sieht das ganze doch schon recht vielversprechend aus, allerdings würde ich mir echt über das Ranking so meine Gedanken machen – spielt die IP-Adresse nebst Server-Standort vielleicht doch eine erhebliche Rolle – oder: wird eine englische Seite die in einem englisch-sprachigem Land „liegt“ vielleicht vom Monopolisten besser bewertet…? Hier würde ich zunächst ansetzen…

    Ach übrigens – ich habe heute „das erste RICHTIGE Geld“ verdient… 😉

    Siehe hier: http://nischenseiten-challenge.de/nsc2014-nsc14-der-erste-grossverdienst-der-nischenseite/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.