NSC WOCHEN #12 UND #13: Adsense Anzeigen und Tablepress für eine bessere Übersicht

Nischenseiten Challenge 2014 Logo

Das Ende der Nischenseiten Challenge 2014 rückt immer näher. Mit dem offizielen Ende geht es aber trotzdem weiter mit meiner Nischenseite.

Was habe ich getan?

Fangen wir mit den Dingen an, die ich mir vorgenommen und umgesetzt habe. Leider gibt es auch ein paar Sachen, die ich immer noch nicht ganz abgeschlossen habe und schon längst fertig haben wollte.

Adsense Anzeigen sind aktiviert

Ich habe jetzt Adsense-Anzeigen auf meiner Nischenseite geschaltet, um neben dem Amazon Affiliateprogramm eine weitere Einkommensquelle zu haben.

Die Anzeigen muss ich noch so optimieren, dass sie optisch mit dem Content auf den Seiten verschmelzen.

Mein Ziel ist es natürlich, dass der Besucher während des lesens „zufällig“ (oder bewusst) auf eine Anzeige klickt, denn klingelt nämlich bei mir die Kasse.

Installation von Tablepress auf der Nischenseite

Tablepress ist ein sehr hilfreiches WordPress-Plugin, umVergleichstabellen zu erstellen. Da ich die drei besten Securitysysteme für zu Hause vorstelle, bietet es sich an, die drei Systeme in Tabellenform gegenüber zu stellen. Dadurch bekommt der Besucher einen ersten Überblick über die wichtigsten Zahlen und Fakten.

Bisher hatte ich lediglich die drei Top-Produkte mit Bild und ein paar Features in Textform veröffentlicht.

Mit der Tabelle erhoffe ich mir mehr Klicks und damit mehr Verkäufe über Amazon.

Was habe ich nicht geschafft?

Leider gibt es auch Dinge, die ich nicht geschafft habe.

Private Blog Network

Leider bin ich immer noch nicht dazu gekommen mein PBN (Private Blog Network) aufzubauen. Seit ich das erste Mal auf rankboost.de davon gehört habe, wollte ich es für meine Nischenseite ebenfalls ausprobieren.

Simon hat mit seiner Nischenseite bei der Nischenseiten-Challenge im Mai sagenhafte 3028 Euro verdient!!! Und das in einer Nische, die nur so wimmelt von starker Konkurrenz.

Er schreibt auf seinem Blog, dass er dieses Ziel hauptsächlich seinem PBN zu verdanken hat.

Da mein Google-Ranking nach wie vor zwischen den Positionen #60 und #70 zu finden sind, muss ich andere Wege gehen. Deshalb ein eigenes PBN.

Einnahmen und Ausgaben

Einnahmen letzten 2 Wochen/Gesamt: 0 Euro/0 Euro

Ausgaben letzten 2 Wochen/Gesamt: 0 Euro/ca. 40 Euro

Zeitaufwand:

Letzten 2 Wochen/Gesamt: 4 Std./43 Std.

Fazit

Leider habe ich bis zum Ende der Challenge keine Einnahmen verbuchen können. Auch wenn ich insgeheim gehofft habe, dass ich zumindest meine Ausgaben wieder reinbekomme, so werde ich trotzdem weitermachen.

Einen ausführlichen Rückblick auf die Nischenseiten-Challenge 2014 wird es im Abschluss-Report geben.

Hat Dir gefallen, was Du gelesen hast?

Wenn ja, dann trage Dich wie 1000 andere mit Deiner E-Mail in meine Liste ein und erhalte exklusive Case Studies, wie ich online Geld verdiene, direkt in Dein Postfach.

Deine E-Mail ist bei mir sicher und wird NIEMALS an Dritte weitergegeben.

8 Kommentare, sei der nächste!

    1. Nein, die Seite habe ich nicht aufgegeben. Das wäre schade nach so viel Arbeit. 🙂 Leider haben sich die Einnahmen nicht wesentlich erhöht bis auf ein paar Adsense-Einnahmen. Ich arbeite daran die Seite in den organischen Suchergebnissen unter den Top 3 zu platzieren. Dann sollte es einen deutlichen Anstieg der Einnahmen geben. 😉

    1. Hi Micha, „Expired Domains“ habe ich mir noch keine angeschaut. Bisher nur Webseiten, deren Auktionsende in etwa 6 Stunden stattfindet. Bin auf diesem Gebiet auch noch in der Findungsphase. Verspreche mir aber viel von PBN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.