Blinkist hilft dir in nur 15 Minuten schlauer zu werden

Blinkist Der schnelle Weg zu mehr Wissen

Und das ist kein Scherz, sondern Blinkist!

Folgendes Szenario:

Du gehst in den Buchladen, schaust dich ein wenig bei den Ratgebern um und findest schnell zwei oder drei Bücher, die dich brennend interessieren.

Nachdem du ein paar Seiten im Ratgeber beblättert hast, gehst du mit den Büchern unter dem Arm direkt zur Kasse und bezahlst.

Zu Hause angekommen stellst du „überraschenderweise“ fest, dass in deinem Bücherregal noch eine handvoll ungelesener Bücher liegen.

So ging es mir noch bis vor kurzem, bis ich das erste Mal von Blinkist gehört habe.

Das Phänomen mit der Ansammlung von ungelesenen Büchern, scheint bei vielen verbreitet zu sein (Und ich dachte immer, dass ich der Einzige bin).

Da stellt sich natürlich die Frage, warum habe ich die Bücher bis heute (noch) nicht gelesen habe?

Hier sind drei Gründe:

  1. Zu wenig Zeit.
  2. Kein Interesse mehr.
  3. Weil ein anderes Buch meine Aufmerksamkeit geweckt hat.

Die drei genannten Punkte sind meine Hauptgründe (oder Ausreden), warum ich noch acht ungelesene Bücher zu Hause rumliegen habe.

Damit ist jetzt Schluss, denn ich nutze Blinkist.

Wer oder was ist Blinkist?

Blinkist ist ein deutsches Unternehmen, dass im Januar 2013 in Berlin gegründet wurde.

Das Ziel von Blinkist ist die Kernaussagen aus Bestseller-Ratgebern zu erfassen und in sogenannten „Blinks“ zusammen zu tragen. So wird das Wichtigste aus einem Ratgeber zusammengefasst und leicht verständlich geschrieben. Daher ist es möglich die Kernaussage eines Ratgebers in nur 15 Minuten zu lesen und verstehen.

Das ist absolut genial, wenn du dich morgens auf den Weg zur Arbeit machst und dich im Bus oder der Bahn weiterbilden willst. Blinkist kann über die Apps für iPad, iPhone und Android genutzt werden sowie am PC und Kindle.

Blinkist auf dem Smartphone

Derzeit gibt es etwa 200.000 Nutzer weltweit mit mehr als 500 Büchern.

Tendenz steigend!

Aufgrund des größeren Marktes wird überwiegend auf englischsprachige Bestseller fokussiert. Leider gibt es nur einige wenige deutschsprachige Bücher.

Die meisten Bücher kommen aus den Kategorien Leadership, Marketing, Unternehmertum und Psychologie.

Das Preismodell

  • Es gibt eine kostenlose Version, wo du von Blinkist jeden Tag einen zusammengefassten Ratgeber erhälst.
  • Die Plus-Version (diese nutze ich) gibt es für 49,99 € jährlich! Damit bekommst du eine Auswahl von über 500 Büchern und jeden Monat kommen 40 neue Ratgeber hinzu. Des Weiteren kannst du interessante und wichtige Textstellen markieren und speichern.
  • In der Premium-Version für 79,99 € gibt es alle Plus-Features. Hinzu kommt noch die Möglichkeit, dass du dir die Blinks per Audio anhören kannst. Das ist vielleicht interessant für dich, wenn du morgens mit dem Auto zur Arbeit fährst und dir noch schnell Die 4-Stunden Woche reinziehen willst. Weiter Features sind die Synchronisierung und Speicherung von Blinks in Evernote. Außerdem kannst du die Blinks auch auf deinem Kindle lesen.

Also, wenn dich Blinkist immer noch nicht überzeugt hat, dann lies dir die Vor- und Nachteile mal durch.

Die Vorteil

  • große Auswahl an Bestsellern
  • das Wichtigste wird kurz und prägnant zusammengefasst
  • jeden Monat kommen 40 neue Bücher hinzu
  • schneller und kompakter Wissensaufbau
  • ideal für Fahrten mit Bus und Bahn sowie im Flugzeug und Auto
  • verschiedene Preismodelle
  • jederzeit kündbar
  • guter Preis
  • Blinks können zu Hause oder unterwegs gelesen werden
  • wichtige Textpassagen können markiert werden

Die Nachteile

  • viele interessante Bücher sind nur in Englisch verfügbar
  • keine Originalzitate und Cover wegen Urheberrechten
  • wenig deutschsprachige Bücher

Fazit

Ich finde die Idee von Blinkist super, auch wenn es bereits einen ähnlichen Anbieter wie getabstract gibt.

Wer die Kernaussagen aus Sachbüchern schnell erfassen will, für den ist Blinkist genau das richtig. Dieses Format ist auch nur für Ratgeber bzw. Sachbücher geeignet.

Wer das Lesen um des Lesens Willen bevorzugt, für den ist Blinkist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Die Zusammenfassungen sind einfach formuliert, informativ und bringen es direkt auf den Punkt.

Hier gibt es kein unnötiges blabla, sondern reine Fakten.

Ich empfehle jedem Blinkist mal auszuprobieren. Dazu kannst du dich hier kostenlos anmelden und Blinkist drei Tage testen.

Wenn du Blinkist getestet hast, dann erzähl mir davon wie es dir gefallen hast. Schreib mir dein persönliches Feedback unten in das Kommentarfeld. Ich bin auf dein Feedback gespannt. 

Hat Dir gefallen, was Du gelesen hast?

Wenn ja, dann trage Dich wie 1000 andere mit Deiner E-Mail in meine Liste ein und erhalte exklusive Case Studies, wie ich online Geld verdiene, direkt in Dein Postfach.

Deine E-Mail ist bei mir sicher und wird NIEMALS an Dritte weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.